.

Aktuelles

Berichte aus dem Schuljahr 2021/22

Schülerskirennen der Gemeindeschulen Ober- und Unteriberg in Oberiberg vom 20. Januar 2022

Bericht von René Steiner
«Schule im Schnee» und der Riesenslalom als Höhepunkt
Nach einem Jahr Unterbruch konnten 160 Ybriger Schüler wieder auf der Roggenpiste im Riesenslalom bei besten Bedingungen um Zeit und Podestplätze kämpfen.
Letzte Woche stand an den Primarschulen von Studen bis Oberiberg nicht Corona im Mittelpunkt sondern «Schule im Schnee». Auch dieses Jahr durften die Schüler – vom Kindergarten bis zur sechsten Klasse – unter kundiger Skilehreranleitung ihr Können auf den schnellen Brettern verbessern.

Auf Donnerstag folgte für viele der Höhepunkt: das Schülerskirennen. Endlich mal auf einer Rennpiste durch die Tore flitzen und dabei wie Wendy oder Urs um Hundertstelsekunden buhlen! So nutzten 160 Skifahrerinnen und Skifahrer aus Studen, Ober- und Unteriberg die Gelegenheit, sich mit ihren Mitschülern sportlich zu messen.

Dank Heinzelmännchen beste Voraussetzungen
Auch dieses Jahr sorgte die Schweizer Ski- und Snowboardschule Ybrig zusammen mit der Skilift Roggen AG für eine tadellos präparierte Piste, einen flüssig gesteckten Kurs, die genaue Zeitmessung und die Rangliste. Trotz leichtem Schneefall herrschten für alle faire Bedingungen. Am Pistenrand feuerten zahlreiche sportbegeisterte Eltern die künftigen Rennstars während ihrer Fahrt lautstark an.
Auf der verkürzten Strecke der Kindergärtler und Unterstufenschüler sorgte Levin Fässler aus Unteriberg für die schnellste Zeit. Ab der dritten Klasse wurde der Start verschoben, die Strecke um einige Tore und Höhenmeter verlängert. Hier holte sich Remo Leuzinger aus Oberiberg mit 32.35 sek nicht nur den Kategorien-, sondern auch den Tagessieg. Lea Heinrich aus Unteriberg war mit 33,88 sek das schnellste Mädchen.Insgesamt gab es sehr wenige Torfehler und Stürze, und alle gestarteten Fahrer erreichten das Ziel, wo auf sie ein stärkendes Getränk und etwas Süsses wartete.

Glückliche und dankbare Teilnehmer
Nach langem Warten gab die Rangverkündigung die ersehnte Auskunft über das Abschneiden. Ob mit oder ohne Medaille – für jeden Teilnehmer gab es einen Gratiseintritt für das Hallenbad Minster. Und dem Fünftklässler Daniel Schatt aus Unteriberg winkte noch mehr Glück: Er gewann einen Bob, der unter allen Teilnehmern verlost wurde. Schulleiterin Susanne Lagler dankte nicht nur für dieses grosszügige Geschenk der Raiffeisenbank Einsiedeln-Ybrig, sie verdankte alle weiteren Sponsorenbeiträge, die für glückliche Kinderaugen sorgten.
Weitere Fotos finden Sie in der Fotogalerie.

Schul-Weihnachtsabschluss im Wald

Feuer machen, Kartoffel schälen, rühren, kochen - Alle 1. Klässler leisten ihren Beitrag zu feinen "Älplermaggronä".
Astrid Arnold, Klassenlehrperson

Weitere Fotos finden Sie in der Fotogalerie.

Samichlausbesuch in der 1. Klasse

"Klopfklopf, Samichlaus und Schmutzli" haben den Weg zu uns gefunden! Er wusste so einiges, was die Kinder unter dem Jahr gemacht haben. Zum Schluss bekamen alle ein "Samichlaussäckli".
Astrid Arnold, Klassenlehrperson

In der Samichlausbäckerei - die 1. Klässler backen "Grittibänzen"

Die Samichlausbäckerei hatte einiges zu tun, bis die feinen Grittibänze schnabuliert werden konnten: Das Rezept genau lesen, die richtige Menge in die Schüssel leeren, kneten, Grittibänze formen und backen. Mmmmm, die Kerle waren lecker!
Astrid Arnold, Klassenlehrperson

Herbstwanderung vom 23. September 2021

Bericht von Anna Blaser, Klassenlehrperson
Die Herbstwanderung der Gemeindeschule Unteriberg begann für die Klassen an unterschiedlichen Orten. Während einige an der Wärme steile Hänge erklommen oder die kühlen Temperaturen im Wald genossen, amüsierten sich andere im Hochmoor, wo ihre Schuhe teilweise sogar stecken blieben. In Unterbäch trafen sich alle zum gemeinsamen "brätlä". Dort wurde am Bach fleissig mit Steinen und Wasser gespielt während sich die Kinder an der Seilrutsche eifrig auf die Sitzfläche halfen oder das Feuer am Lodern erhielten.
Der Tag endete für alle mit einem Lächeln im Gesicht.

Bericht von Kari Birchler, Klassenlehrperson
"Hier ist es ja kalt, wie im Kühlschrank", sprach unser Schulbusfahrer, als er die Schülerinnen und Schüler beim alten Schulhaus abholte. Und tatsächlich sollte er Recht behalten, als er uns auf der Ibergeregg die Schulbustüren öffnete und wir die Morgensonne geniessen konnten.
Herbstliche Lichtverhältnisse hüllten den alten Schwyzerweg ein und gaben ihm ein eigentümlich, zauberhaft schönes Aussehen. Auch ein Fotograf wusste dies zu schätzen, welchen wir gutgelaunt hinter uns liessen. Die Erst- und Zweitklässler wanderten über Schotter, feuchte Holzschnitzel und ab und zu fiel auch schon mal jemand in den Matsch.....
Bei der Feuerstelle Unterbäch trafen sich dann alle zum "Bräteln"; von den Kindergärtnern bis zu den 6. Klässlern. Die Helfer und Helferinnen aus der Lehrerschaft hatten Vorarbeit geleistet, sodass nach kurzer Zeit die Würste an den Spiessen über den Feuern brutzelten. Es wurde gespielt, Hosen notdürftig vom Schlamm befreit, am Bach eifrig gestaut und so mancher Stein platschte mit riesigen Spritzern ins Wasser.

Nennenswerte Zwischenfälle gab es glücklicherweise keine. Kurzum, ein gelungener und friedlicher Anlass, den die Schulleitung für uns organisierte - vielen Dank!
Beste Grüsse von den Zweitklässlern.
Weitere Fotos zur Herbstwanderung finden Sie in der Fotogalerie.

 

Schuljahresstart 2021/22

Das Schuljahr 2021/22 hat gestartet und wir hoffen, dass sich alle Kinder schon wieder gut in den Schulalltag eingelebt haben. Das neue Schuljahr 2021/22 steht unter dem Thema "Magische Momente" Zu diesem Thema werden während dem Schuljahr verschiedene Aktivitäten stattfinden.

Weitere Fotos finden Sie in der Fotogalerie.