.

Aktuelles - Einblicke in das Schuljahr 2022/23

Pausenkiosk

Vom 28. November bis 23. Dezember 2022 verkauften Schüler der 1. bis 6. Klasse von Unteriberg und Studen in der 10-Uhr-Pause Kuchen, Brot, Punsch etc. für einen guten Zweck. Das gesammelte Geld wird je zur Hälfte an https://helfen.vier-pfoten.ch und an https://www.unicef.de/informieren/projekte/europa-1442/ukraine-19470 gespendet.

"Vier Pfoten" ist die globale Tierschutzorganisation für Tiere unter direktem menschlichem Einfluss, die Missstände erkennt, Tiere in Not rettet und sie beschützt. Die Vision von VIER PFOTEN ist eine Welt, in der Menschen den Tieren mit Respekt, Mitgefühl und Verständnis begegnen.

UNICEF Schweiz und Liechtenstein setzt sich dafür ein, dass die Situation der Kinder weltweit und in der Schweiz und Liechtenstein verbessert wird, dass allen Kindern unabhängig von Geschlecht, Herkunft, Staatsangehörigkeit, Religion oder Sprache die Kinderrechte zugestanden werden und die internationale Solidarität  gefördert wird. Millionen von Menschen in der Ukraine sind dem aktuellen Kälteeinbruch schutzlos ausgeliefert – unter ihnen 3,3 Millionen Kinder. UNICEF ist vor Ort und leistet lebensrettende Hilfe.
Insgesamt haben die Schülerinnen und Schüler der Gemeindeschule Unteriberg Fr. 1'367.15 gesammelt.

Lernfit - Fit im Lernen

Lernfit im Malatelier - Die Kinder malen und kreieren Kunstwerke mit verschiedenen frei gewählten Techniken und Utensilien in altersdurchmischten Gruppen.
Antonia Gantner, Kindergartenlehrperson

Weitere Bilder finden Sie in der Fotogalerie.

Laternenumzug in Unteriberg - «Was glitzeret zum Fänschter i …»

Knapp 100 Kinder erhellten am vergangenen Freitag die Strassen in Unteriberg und sorgten mit ihren Gesängen für eine vorweihnachtliche Stimmung.

Jeweils zum Martinstag, am 11. November, findet in Unteriberg der Laternenumzug statt. Die Krabbel- und die Spielgruppe, der Kindergarten, sowie die 1. und 2. Klasse der Primarschule Unteriberg präsentieren jeweils ihre selbstgebastelten Laternen. Die Mütter der Kleinsten aus der Krabbelgruppe bastelten aus Petflaschen wunderbar leuchtende Pilze. Ihre farbigen Herbstlaternen verschönerten die Kinder der Spielgruppe Rägäbogä mit getrockneten Blättern. Die grosse Schar der beiden Kindergärten strahlte mit ihren funkelnden Taschen und auch den leuchtenden Bienen um die Wette. Erstklassige Bären kreierten die Erstklässler und die ältesten Kinder beim Umzug, diejenige der 2. Klasse, bemalten schöne Zirkuslaternen, passend zum Jahresmotto der Primarschule Unteriberg.

Umzug durchs Dorf
Nach der Besammlung auf dem Schulhausplatz spendete der Diakon Adrian Klima allen Beteiligten den Segen. Nach dem Singen des Martinslieds machte sich die Schar auf, das Dorf zu erhellen. Beim Altersheim und später noch beim Minsterplatz wurde ein Singstopp eingelegt: «Liechtli My», «Was glitzeret zum Fänschter i» und natürlich «Äs bitzli so wie Martin» wurden lautstark zum Besten gegeben. Zum Schluss löste sich der Umzug beim Kindergarten auf und jedes Kind durfte sich ein Martinsbrötchen und einen Becher Punsch als Belohnung holen.
Bericht und Fotos von Angela Suter

Weitere Fotos finden Sie in der Fotogalerie.

Ausflug der 2. Klässler nach Einsiedeln

Am 24. Oktober 2022 hatten die Zweitklässler ein spezielles Schulprogramm: Sie durften in Einsiedeln reiten gehen. Die drei Pferde wurden gebürstet, geputzt und gesattelt. Danach durften die Kinder die Pferde führen und reiten. Auch wenn sich der eine oder andere überwinden musste, getrauten sich schlussendlich alle Kinder auf das hohe Ross und hatten ihren Spass. Es war ein toller Nachmittag.
Astrid Arnold, Klassenlehrperson

Schulbeginn nach den Herbstferien

Beim gemeinsamen Start nach den Herbstferien haben sich alle Schülerinnen und Schüler in der Turnhalle getroffen. Die 6. Klässler haben für alle, insbesondere für die Geburtstagskinder, welche von Oktober bis Dezember Geburtstag feiern, verschiedene akrobatische Künststücke aufgeführt.

Weitere Fotos finden Sie in der Fotogalerie.

Herbstwanderung vom 23. September 2022

Am Freitag, 23. September 2022, gingen die Schüler und Schülerinnen aus Unteriberg und Studen auf die Herbstwanderung. Die Wanderung vom Sternensessellift zum Spirstock war sehr schön. Wir haben viele Kühe gesehen. Es war sehr schön mit unseren Freunden.
Auf dem Weg hatte es viele Löcher. Viele Kinder sind aus Versehen reingelaufen. Im Wald haben wir Giftpilze gesehen, aus denen Rauch rauskam. Auf der Fuederegg haben wir eine Wurst gebraten.
Wir hatten einen schönen Tag!
Ayleen, Marinella und Zeinab von der 4. Klasse

Weitere Fotos finden Sie in der Fotogalerie.

"Draussen unterrichten" - Ein Projekt von WWF

Im Rahmen von WWF beteiligten sich die Zweitklässler am Projekt "Draussen unterrichten". Bei wundervollem Wetter verlegte die 2. Klasse den Unterricht für 1.5 Tage in den Wald und für 2 Tage auf den Pausenplatz.
Am Montag im Wald massen die Schülerinnen und Schüler unter anderem den Umfang von Bäumen, die Länge von Tannzapfen und die Höhe von Baumstrünken.
Am Dienstag zeichneten sie ihr Leben auf einem Zeitstrahl auf den Pausenplatz und  beschäftigten sich mit der evolutionären Entwicklung der Tiere, auch mittels einem Zeitstrahl.
Am Mittwoch übten die Schülerinnen und Schüler die Zahlen auf dem Hunderterfeld und der Donnerstag stand im Zeichen des Feuers: Für was brauchte es früher und heute Feuer? Wie wurde früher Feuer gemacht? Welche Gruppe schaffte es, ein Feuer zu entfachten, damit die Kinder Marshmallows braten konnten?
Natürlich kam auch das Spielen nicht zu kurz! Es war eine tolle Woche mit sehr friedlichen und motivierten Schülerinnen und Schülern.
Astrid Arnold, Klassenlehrperson

Weitere Fotos finden Sie in der Fotogalerie.

Nordische Woche vom 23. - 26. August 2022 in Einsiedeln

Swiss-Ski führte zusammen mit dem VSV Einsiedeln an den Schanzen die zweite Nordische Woche durch. Nach einem knackigen Einwärmen, durften die 3. Klässler  erste Erfahrungen sammeln und flogen hoch hinaus! Diejenigen, die lieber auf dem Boden blieben, durften ausprobieren wie es ist, sich auf Rollskiern fortzubewegen.
Ein herzliches Dankeschön an Garry Furrer und seine gesamte Helfercrew, für die einmalige Chance und die tolle Organisation! 
Melanie Adachi, Fachlehrperson

Eröffnung Schuljahr 2022/23

Das Schuljahr 2022/23 steht ganz im Zeichen unseres Jahresthemas "Zirkus - Manege frei!". Immer nach den Ferien treffen sich alle in der Turnhalle und starten gemeinsam in den Schulalltag. Bei dieser Gelegenheit bereitet jeweils eine Klasse einen kleinen Beitrag rund um das Thema "Zirkus - Manege frei!" vor.
Auch in den Schulhäusern ist das Zirkusthema durch die Dekoration, die verschiedenen Türbilder oder die aufgehängten Zeichnungen sehr präsent. Auch der monatlich stattfindende "Mittagszirkus" in Unteriberg passt zu unserem Jahresthema.
Als Höhepunkt können wir allen Schulkindern vom Kindergarten bis zur 6. Klasse von Oberiberg, Unteriberg und Studen ein einmaliges Erlebnis ermöglichen:

                                                Eine Zirkusvorstellung in einem richtigen Zirkuszelt!

In der Woche vom 17. bis 21. April 2023 findet eine Zirkusprojektwoche statt, in der das Spielen, Ausprobieren und Erleben an erster Stelle stehen soll. Das Thema "Zirkus" regt das Kreativpotenzial an und gibt den Kindern Gelegenheit ihre Gaben und Fähigkeiten, die im Schulunterricht weniger gefragt sind, einzubringen. Zudem fördert es motorische und soziale Kompetenzen, lässt Kinder unterschiedlichen Alters und Herkunft zusammenfinden und ist nicht zuletzt ein grossartiges Erlebnis für alle Beteiligten. Das Projekt wird von Zirkuspädagogen unterstützt, angeleitet und betreut.

Berichte aus dem Schuljahr 2021/22

Schülerturnier in Einsiedeln

Am Sonntag den 26. Juni 2022 fand das Schülerturnier in Einsiedeln statt, welches vom Fussballclub Einsiedeln organisiert wurde. Die Gemeindeschule Unteriberg war mit drei Mannschaften vertreten. Zwei Gruppen schafften es ins Halbfinal mit dem 4. Platz und die anderen Gruppen gewannen den beliebten Lostopfpreis mit Cineboxx Gutscheinen.

Schulreise der 1. Klasse nach Rothenthurm / Biberegg

Mit Postauto, Zug und Bus fuhren wir zum Restaurant Distel in Rothenthurm und nahmen unsere Wanderung durchs Moor bis nach Biberegg unter die Füsse. Nach getaner "Marscharbeit" genossen wir die fein grillierten Würste und alles Gesunde und "Ungesunde" aus dem Rucksack.
Danach verbrachten wir erlebnisreiche Stunden am Fluss und in einem im Flussbeet entstandenen "Bassin" mit schwimmen, stauen, Steine werfen, klettern, Steine mit Lehm einreiben, Höhlen erforschen und spielen. Es war ein toller Tag!
Astrid Arnold, Klassenlehrperson

Musical der 2. Klässler - Ottokarli im Glück

Ottokarli im Glück - Ein musikalisches Abenteuer
(Idee und Lieder: Frau Jakobi-Murer)

Haben Sie ihr Glück schon gefunden? Ottokarli lebt auf einem Bauernhof. Er macht sich auf die Suche nach dem Glück und erlebt dabei einige Abenteuer. Er wird beinahe von einem Auto überfahren, springt von einer Brücke, wird von einem Eber gebissen und findet schliesslich sein Glück bei einer Schweinedame, namens Jutta. Zusammen gründen sie eine Familie und werden Eltern einer Schar Ferkel.
Die Zweitklässler begannen schon vor den Frühlingsferien mit dem Einstudieren der Lieder und deren instrumentaler Begleitung für die Aufführung des musikalischen Abenteuers. Ottokarli war immer wieder im Unterricht zugegen. Auch während der Besuchswoche war er immer wieder in Form eines Spielzeugschweinchens anzutreffen, das grunzend für manchen Schabernack sorgte.

Anfangs Juni war es dann soweit. Nach einer intensiven Probewoche, zeigten die Schauspielerinnen und Schauspieler, was in ihnen steckt. Viele, der jungen Theaterleute, wuchsen bei der Abendaufführung förmlich über sich hinaus und stellten ihr Talent unter Beweis, sodass sich eine unglaublich schöne Atmosphäre einstellte. Die Eltern sorgten kurzfristig für Kuchen und Getränke, damit die Nachwuchs-Schauspieler nach der Aufführung gebührend gefeiert und der Abend vor dem Oberstufenschulhaus ausklingen konnten.
Wir bedanken uns bei allen Helferinnen und Helfern (Abwart, Beleuchtung, Film,..) und natürlich bei den Eltern für die Unterstützung zu Hause und für die Requisiten!
Erika Birchler, Heilpädagogin
Karl Birchler, Klassenlehrperson

Weitere Fotos finden Sie in der Fotogalerie.

Zauberexperimente

Zauberin Zilly und ihr Kater Zingaro begleiteten die Kindergärtner und die 1. Klasse im ganzen Schuljahr. Regelmässig wurde ein gemeinsamer Projektmorgen durchgeführt, wo gespielt, gezaubert, gebastelt oder experimeniert wurde. Als Abschluss standen am Montag "Zauberexperimente mit Wasser" auf dem Programm.
Astrid Arnold, Klassenlehrperson

Schülerskirennen der Gemeindeschulen Ober- und Unteriberg in Oberiberg vom 20. Januar 2022

Bericht von René Steiner
«Schule im Schnee» und der Riesenslalom als Höhepunkt
Nach einem Jahr Unterbruch konnten 160 Ybriger Schüler wieder auf der Roggenpiste im Riesenslalom bei besten Bedingungen um Zeit und Podestplätze kämpfen.
Letzte Woche stand an den Primarschulen von Studen bis Oberiberg nicht Corona im Mittelpunkt sondern «Schule im Schnee». Auch dieses Jahr durften die Schüler – vom Kindergarten bis zur sechsten Klasse – unter kundiger Skilehreranleitung ihr Können auf den schnellen Brettern verbessern.

Auf Donnerstag folgte für viele der Höhepunkt: das Schülerskirennen. Endlich mal auf einer Rennpiste durch die Tore flitzen und dabei wie Wendy oder Urs um Hundertstelsekunden buhlen! So nutzten 160 Skifahrerinnen und Skifahrer aus Studen, Ober- und Unteriberg die Gelegenheit, sich mit ihren Mitschülern sportlich zu messen.

Dank Heinzelmännchen beste Voraussetzungen
Auch dieses Jahr sorgte die Schweizer Ski- und Snowboardschule Ybrig zusammen mit der Skilift Roggen AG für eine tadellos präparierte Piste, einen flüssig gesteckten Kurs, die genaue Zeitmessung und die Rangliste. Trotz leichtem Schneefall herrschten für alle faire Bedingungen. Am Pistenrand feuerten zahlreiche sportbegeisterte Eltern die künftigen Rennstars während ihrer Fahrt lautstark an.
Auf der verkürzten Strecke der Kindergärtler und Unterstufenschüler sorgte Levin Fässler aus Unteriberg für die schnellste Zeit. Ab der dritten Klasse wurde der Start verschoben, die Strecke um einige Tore und Höhenmeter verlängert. Hier holte sich Remo Leuzinger aus Oberiberg mit 32.35 sek nicht nur den Kategorien-, sondern auch den Tagessieg. Lea Heinrich aus Unteriberg war mit 33,88 sek das schnellste Mädchen.Insgesamt gab es sehr wenige Torfehler und Stürze, und alle gestarteten Fahrer erreichten das Ziel, wo auf sie ein stärkendes Getränk und etwas Süsses wartete.

Glückliche und dankbare Teilnehmer
Nach langem Warten gab die Rangverkündigung die ersehnte Auskunft über das Abschneiden. Ob mit oder ohne Medaille – für jeden Teilnehmer gab es einen Gratiseintritt für das Hallenbad Minster. Und dem Fünftklässler Daniel Schatt aus Unteriberg winkte noch mehr Glück: Er gewann einen Bob, der unter allen Teilnehmern verlost wurde. Schulleiterin Susanne Lagler dankte nicht nur für dieses grosszügige Geschenk der Raiffeisenbank Einsiedeln-Ybrig, sie verdankte alle weiteren Sponsorenbeiträge, die für glückliche Kinderaugen sorgten.
Weitere Fotos finden Sie in der Fotogalerie.