Bild des Monats

Ihre Meinung interessiert uns

Öffnet ein Fenster zum Versenden von E-MailMail an Webmaster

Liebe Leserinnen und liebe Leser


Natürlich hoffen wir, dass Sie und Ihre Familien schöne Sommerferien verbracht haben!
Mit dem neuen Schuljahresbeginn startet auch die Musikschule Ybrig mit frischen Elan in ein neues Musikschuljahr. Wir freuen uns auf die neuen Schülerinnen und Schüler und schätzen es selbstverständlich sehr, ebenfalls langjährige Musikschülerinnen und Musikschüler erneut an der MSY begrüssen zu dürfen.

Den Instrumentalunterricht für Erwachsene bieten wir an der MSY nach wir vor sehr gerne an. Von Vorteil ist es, dass Sie in Absprache mit der Musikschulleitung und den betreffenden Musiklehrpersonen mitten im Semester ein 5er- oder 10er-Abonnement für den Einzelunterricht buchen können. Diese Kurzabos können Sie auch als originelles Geschenk für Ihre Bekannten erwerben.

Wenn Sie Zeit und Lust haben, sind Sie, Ihre Familien und Bekannten herzlich eingeladen zu den diversen Konzerten und Veranstaltungen der MSY!
Sind Sie dabei bei der nächsten Offenen Bühne Ybrig, am 19. November 2016? Wir beginnen um 15.00 Uhr im Alters- und Pflegeheim Ybrig und freuen uns auf ein tolles Publikum.

Weitere Aktualitäten finden Sie jeweils auf unserer Website.

Mit sonnigen Musikgrüssen und auf Wiedersehen und ein Wiederhören

Tina Deplazes, Musikschulleiterin der Musikschule Ybrig
schulleitung@musikschuleybrig.ch




Die MSY trauert…:

Mitten im Sommer hat sich die MSY für immer von zwei Persönlichkeiten verabschieden müssen, welche mit ihrem Engagement die MSY während mehrerer Jahre bedeutend mitgeprägt haben.

Isabelle Ott- Bingisser (8.4.1966-1.8.2016) hat als Saxophonlehrerin der MSY und als Fachlehrkraft für die Bläserklasse während mehreren Jahren im Ybrig unterrichtet und bis am Schluss tapfer gegen ihre Krebserkrankung gekämpft.

Georg Hess (15.3.1956-12.7.2016 ) hat als ehemaliger Präsident des VMSZ und als Präsident der Stiftung Zukunft Musik die MSY mit seinem Verständnis gefördert und mit grosszügigen Beiträgen die Chortätigkeit und  die diversen Ensembles finanziell unterstützt! Sein unermüdliches Engagement für die Musik trotz schwerer Krebserkrankung bis kurz vor seinem Tod war sehr bewundernswert.

Wir trauern und bedauern es sehr, dass beide Persönlichkeiten von uns gehen mussten! Sie werden in unserer bester Erinnerung bleiben!  

Im Namen der MSY 

Tina Deplazes, Musikschulleiterin der MSY